Hauptinhalt

REWE Konzernbetriebsrat

„In der REWE International AG sind überwiegend Frauen beschäftigt, Logo von REWEknapp 75 % aller Beschäftigten sind weiblich. Leider ist das Thema Gewalt in der Familie nach wie vor präsent und die Leidtragenden sind meistens Frauen und Kinder. Die Opfer trauen sich zumeist aus Angst oder Scham nicht über die Verbrechen zu reden und verleihen dadurch ihrem Täter eine größere Macht. Oft wissen die Opfer einfach nicht an wen sie sich wenden können und wie sie aus diesem gewalttätigen Umfeld entkommen können. Deshalb unterstützt der REWE-Betriebsrat die Frauenhelpline, um Betroffenen ein gewaltfreies Leben zu ermöglichen.

Die REWE International AG ist mit insgesamt rund 2.500 Filialen ihrer Handelsfirmen BILLA, MERKUR, PENNY, BIPA und ADEG in Österreich Marktführer im Lebensmittel- und Drogeriefachhandel und mit ihrer Anzahl an Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einer der görßten ARbeitgeber Österreichs.
Beteiligung: Die Frauenhelpline gegen Gewalt bedankt sich ganz herzlich beim REWE Konzernbetriebsrat und bei der REWE Geschäftsleitung für den großzügigen Erlös für die Frauenhelpline. Der Erlös wird in erster Linie für Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden.