Hauptinhalt

Universitätslehrgang Psychotherapeutisches Propädeutikum HoPP

„Gerade auch in der Ausbildung zum/zur PsychotherapeutIn ist die Auseinandersetzung mit Gewalt an Frauen ein wichtiges Thema. Daher ist es uns ein großes Anliegen die Kampagne "GewaltFREI leben" auch Unilehrgang Hoppunseren AusbildungskandidatInnen näher zu bringen und damit einen Dialog und eine Enttabuisierung anzuregen.

Der Universitätslehrgang Psychotherapeutisches Propädeutikum der Universität Wien bietet als eine von österreichweit 20 anerkannten Institutionen die im Psychotherapiegesetz vorgeschriebenen theoretischen Lehrinhalte des ersten Teiles der Psychotherapieausbildung, das Psychotherapeutische Propädeutikum, an. Der Lehrgang wurde 1993 als "Hochschullehrgang Psychotherapeutisches Propädeutikum" (aus dieser Periode stammt der Name HoPP) gegründet, um unter besonderer Berücksichtigung der Bedürfnisse der Studierenden und AbsolventInnen der Universität Wien eine qualitätsvolle Ausbildung anzubieten.