Hauptinhalt

kinovi[sie]on

„kinovi[sie]on macht seit 2005 Beiträge von Frauen zur Filmgeschichte logo von kinovisieonsichtbar und wirkt dem Gender-Gap im Bereich Regie entgegen. Von Projektbeginn an war ( und ist) es kinovi[sie]on ein besonderes Anliegen, Zusammenhänge zwischen Geschlecht, Macht und Medien herzustellen sowie auf strukturelle, psychische und physische Gewalt gegen Frauen aufmerksam zu machen. Deshalb unterstützen wir die Kampagne GewaltFREI leben.

kinovi[sie]on ist ein feministischer Filmzyklus des Otto Preminger Instituts (Innsbruck), der seit dem Internationalen Frauentag 2005 ein mal monatlich (immer am 8.) Filme von Regisseurinnen im Leokino /Cinematograph präsentiert. Herausragende Regiearbeiten von Frauen - vom Stummfilm über vergessene "Klassiker" der Filmgeschichte, von international ausgezeichneten Newcomerinnen des Dokumentar- und Spielfilms bis zum Animations- und Trickfilm - sollen Kontinuitäten und Brücke in "weiblicher" Mitgestaltung der Filmkunst verdeutlichen. Infos: www.kinovisieon.at