Hauptinhalt

7. März, 18:00 Uhr - Vortrag & Diskussion im Hotel Wienerwald: öffentlich"Warum die Situation der Frauen im Nahen Osten uns alle angeht"

Karin Kneissl gibt auf Einladung der Eichgrabner GRÜNEN vielfältige Einblicke in das Leben der Frauen im Nahen Osten: "Ob als Furcht vor dem Übergriff im Alltag oder gar als Ehrenmord durch die eigene Familie - im Nahen Osten, von der Türkei bis Ägypten, erleben Frauen viele Formen von gewalt. Infolge der Kriege, die der Westen in den letzten 15 Jahren in der Region lostrat, und durch den Aufstieg eines radikalen Islam geht es heute nicht mehr um Errungenschaften wie Wahlrecht und Arbeit, sondern um das blanke Überleben. Dies gilt ganz besonders für Syrien und den Irak, wo Staatlichkeit zerfällt und ein Kalifat entstanden ist. In den arabischen Golfstaaten, insb. in Saudi Arabien, reguliert eine Theokratie die Rechtlosigkeit der Frauen. Polygamie, weibliche Genitalverstümmelung und Steinigungen waren bereits abgeschafft, sind nun aber wieder im Ansteigen. Es gibt daher enorm viele Gründe, den Weltfrauentag 2015 für die Anliegen der Frauen in dieser Region zu nützen. Ich freu mich darauf, diese Themen mit den Eichgrabnerinnen und Eichgrabnern zu diskutieren", so die Nahost-Expertin.

Vortrag & Diskussion mit eineim kleinen Imbiss - hier die Einladung downloaden.

Das Leben der Nahost-Expertin, Journalistin, Buchautorin und ehemaligen Diplomantin Dr. Karin Kneissl führt sie durch viele Stationen. Amman, Beirut, Jerusalem - sie hat ihr halbes Leben im und mit dem Nahen Osten verbracht und gilt als eine der fundiertesten Kennerinnen der Region. Was Karin Kneissl auszeichnet: Ihr Beobachten und Berichten ist geprägt vom Wunsch zu verstehen und zu helfen: Zwischen Todesangst, Frustation und Fatalismus einerseits und der tiefen Liebe zu einer Region und ihren Menschen andererseits. Sie erklärt die komplexen historischen Hintergründe der vielen Konflikte in der Region und macht diese erlebbar und verständlich - stets miot dem Blick für die Einzelschicksale. Und: Sie leistet sich den Luxus der freien Meinung - mit der Überzeugung, dass die Welt Menschen mit Rückgrat braucht, die nach ihrer eigenen Überzeugung handeln und sich nicht zu Söldnern anderer Interessen machen lassen.

Für weitere Informationen und Bilder: www.eichgraben.gruene.at sowie Elisabeth Görtze unter: 0699 103 13 133